ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

1. Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen

1.1 Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop durch Verbraucher und Unternehmer gelten die nachfolgenden AGB. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend we-der ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können (§ 13 BGB). Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt (§ 14 BGB). Gegenüber Unternehmern gelten diese AGB auch für künftige Geschäftsbeziehungen, ohne dass wir nochmals auf sie hinweisen müssten. Verwendet der Unternehmer entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen, wird deren Geltung hiermit widersprochen; sie werden nur dann Vertragsbestandteil, wenn wir dem ausdrücklich zugestimmt haben.

2. Zustandekommen eines Vertrages, Speicherung des Vertragstextes

2.1 Die folgenden Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für Bestellungen über unsere Webseite www.christinalobe.com.
2.2 Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Vertrag mit Christina Lobe Yoga, Pasteurstraße 36, 10407 Berlin, zustande.
2.3 Die Präsentation der Produkte auf unserer Webseite stellt kein rechtlich bindendes Vertragsangebot unsererseits dar, sondern ist nur eine unverbindliche Einladung an den Verbraucher, Produkte zu bestellen. Durch Absenden einer Bestellung per E-Mail oder über das Kontaktformular auf unserer Webseite geben Sie eine verbindliche Bestellung der bestellten Produkte ab. Die Bestätigung des Zugangs Ihrer Bestellung erfolgt per E-Mail unverzüglich nach dem Absenden der Bestellung. Der Vertrag mit uns kommt durch Versand einer Annahmeerklärung in separater E-Mail innerhalb von zwei Werktagen zustande.
2.4 Speicherung des Vertragstextes bei Bestellungen über unsere Webseite: Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB per E-Mail zu. Die AGB können Sie jederzeit auch unter https://www.christinalobe.com/agb einsehen. Der Vertragstext ist aus Sicherheitsgründen nicht mehr über das Internet zugänglich.
2.5 Als Vertragssprache steht ausschließlich Deutsch zur Verfügung.

3. Preise, Versandkosten, Zahlung, Fälligkeit

3.1 Die angegebenen Preise enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer und sonstige Preisbestandteile. Hinzu kommen etwaige Versandkosten. Näheres zur Höhe der Versandkosten erfahren Sie bei den Angeboten.
3.2 In unserem Shop stehen Ihnen grundsätzlich die Zahlungsarten Vorkasse und Paypal zur Verfügung. Mit der Auftragsbestätigung übersenden wir Ihnen unsere Bankverbindung sowie unsere bei Paypal zur Zahlung hinterlegte E-Mail-Adresse. Die Lieferung der Ware erfolgt nach Zahlungseingang.

4. Lieferung

Wir liefern nur im Versandweg. Eine Selbstabholung der Ware ist leider nicht möglich.

5. Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum. Für Unternehmer gilt ergänzend: Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Begleichung aller Forderungen aus einer laufenden Geschäftsbeziehung vor. Sie dürfen die Vorbehaltsware im ordentlichen Geschäftsbetrieb weiterveräußern; sämtliche aus diesem Weiterverkauf entstehenden Forderungen treten Sie – unabhängig von einer Verbindung oder Vermischung der Vorbehaltsware mit einer neuen Sache – in Höhe des Rechnungsbetrages an uns im Voraus ab, und wir nehmen diese Abtretung an. Sie bleiben zur Einziehung der Forderungen ermächtigt, wir dürfen Forderungen jedoch auch selbst einziehen, soweit Sie Ihren Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommen.

6. Transportschäden

Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler bitte möglichst sofort beim Zusteller und nehmen Sie bitte unverzüglich Kontakt zu uns auf. Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für Ihre gesetzlichen Ansprüche und deren Durchsetzung, insbesondere Ihre Gewährleistungsrechte, keinerlei Konsequenzen. Sie helfen uns aber, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. der Transportversicherung geltend machen zu können.

7. Gewährleistung und Garantien

Soweit nicht nachstehend ausdrücklich anders vereinbart, gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht. Für Verbraucher beträgt die Verjährungsfrist für Mängelansprüche bei gebrauchten Sachen ein Jahr ab Ablieferung der Ware.
Für Unternehmer beträgt die Verjährungsfrist für Mängelansprüche ein Jahr ab Gefahrübergang; die gesetzlichen Verjährungsfristen für den Rückgriffsanspruch nach § 478 BGB bleiben unberührt. Gegenüber Unternehmern gelten als Vereinbarung über die Beschaffenheit der Ware nur unsere eigenen Angaben und die Produktbeschreibungen des Herstellers, die in den Vertrag einbezogen wurden; für öffentliche Äußerungen des Herstellers oder sonstige Werbeaussagen übernehmen wir keine Haftung. 
Ist die gelieferte Sache mangelhaft, leisten wir gegenüber Unternehmern zunächst nach unserer Wahl Gewähr durch Beseitigung des Mangels (Nachbesserung) oder durch Lieferung einer mangelfreien Sache (Ersatzlieferung).
 Die vorstehenden Einschränkungen und Fristverkürzungen gelten nicht für Ansprüche aufgrund von Schäden, die durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht wurden

  • bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit
  • bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung sowie Arglist
  • bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflichten)
  • im Rahmen eines Garantieversprechens, soweit vereinbart
  • soweit der Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes eröffnet ist.

Informationen zu gegebenenfalls geltenden zusätzlichen Garantien und deren genaue Bedingungen finden Sie jeweils beim Produkt und auf besonderen Informationsseiten im Onlineshop.

Gerne stehen wir Ihnen für Fragen und Anregungen zur Verfügung. Senden Sie uns einfach eine Mail an info@christinalobe.com.

8. Haftung

Für Ansprüche aufgrund von Schäden, die durch uns oder Erfüllungsgehilfen verursacht wurden, haften wir stets unbeschränkt

  • bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit,
  • bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung,
  • bei Garantieversprechen, soweit vereinbart, oder
  • soweit der Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes eröffnet ist.

Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf, (Kardinalpflichten) durch leichte Fahrlässigkeit von uns, unseren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen ist die Haftung der Höhe nach auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schaden begrenzt, mit dessen Entstehung typischerweise gerechnet werden muss. Im Übrigen sind Ansprüche auf Schadensersatz ausgeschlossen.

9. Streitbeilegung

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden: https://ec.europa.eu/consumers/odr/. Es handelt sich um ein standardisiertes Beschwerdeformular für Verbraucher in allen Amtssprachen der EU. Diese Beschwerden werden dann an das jeweilige Unternehmen weitergeleitet. Die Teilnahme ist für Verbraucher kostenfrei und freiwillig, für Unternehmer nur freiwillig. Eine zuständige Verbraucherschlichtungsstelle versucht dann außergerichtlich eine Lösung zu finden. Die zuständigen Verbraucherschlichtungsstelle müssen allerdings in Deutschland noch eingerichtet werden.
Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

10. Besondere Bedingungen für Kurse

Für Kurse, bei denen ein Vertrag zwischen dem Teilnehmer und Christina Lobe zustande kommt, gelten folgende Bedingungen:

10.1 Anmeldungen / Rücktritt: Anmeldungen sind verbindlich. Bei schriftlichem Rücktritt, der uns spätestens am 21. Tag vor dem Veranstaltungstermin erreicht, entfallen die Gebühren für den Kurs. Wird bis zum vierten Tag vor dem Veranstaltungstermin schriftlich der Rücktritt erklärt, reduziert sich der Preis auf 50 %, bei noch späterer Absage muss der volle Preis erhoben werden. Sie können Ihre Teilnahmeberechtigung jederzeit auf einen schriftlich von Ihnen zu benennenden Ersatzteilnehmer übertragen. Umbuchungen auf eine andere Veranstaltung werden wie Stornierungen behandelt.
Zur Fristwahrung müssen Stornierungen schriftlich per Post oder per E-Mail an info@christinalobe.com eingehen. Bei vorzeitigem Abbruch eines laufenden Kurses oder bei Nichterscheinen des Teilnehmers besteh kein Anspruch auf Rückzahlung der anteiligen Kursgebühren. Noch nicht gezahlte Kursgebühren sind in einem solchen Fall ebenfalls in voller Höhe zu erstatten. Muss die Veranstaltung durch Christina Lobe aus organisatorischen Gründen oder infolge höherer Gewalt abgesagt werden, so wird der Preis erstattet.
Für vergebliche Aufwendungen oder sonstige Nachteile, die dem Kunden durch die Absage entstehen, kommt Christina Lobe (außer in Fällen von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit) nicht auf. Geringfügige Änderungen im Veranstaltungsprogramm behalten wir uns ebenso wie einen Wechsel des Kursleiters aus wichtigem Grund vor.

10.2 Anreise und Übernachtung sind nicht im Kurspreis enthalten.

10.3 Unterrichtsmaterial: Das schriftliche Begleitmaterial zu den Seminaren von Christina Lobe ist urheberrechtlich geschützt und darf insoweit nicht ohne Einwilligung von Christina Lobe vervielfältigt oder verbreitet werden.

10.4 Leistungsumfang: Der Preis umfasst, soweit nichts anderes angegeben, die Teilnahme an der Veranstaltung, die Kursunterlagen sowie die bereitgestellten Getränke.

11. Schlussbestimmungen

Sind Sie Unternehmer, dann gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.
Sind Sie Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen uns und Ihnen unser Geschäftssitz.

Stand der AGB Aug.2018